Orchideen im Chiemgau, „Naturexkursion im Achental“

Fuchsknabenkraut

.

War heute Vormittag bei einer Exkursion bei den „Wilden Orchideen“ im Achental.

MagerwieseAngeboten wurde die kurzweilige Tour durch die Auenwälder und entlang der Tiroler Achen von der Tourist-Info Unterwössen. Ein wirklich empfehlenswerter Ausflug in die Welt der heimischen Orchideen und anderen zauberhaften Pflanzen unserer artenreichen Region.

Teilnehmer bei der "Wanderung zu den Wildorchideen"

Teilnehmer bei der „Wanderung zu den Wildorchideen“

Unterwegs mit Stefan Kattari, Gebietsbetreuer vom Ökomodell Achental

Unterwegs mit Stefan Kattari, Gebietsbetreuer vom Ökomodell Achental

Geführt und begleitet wurde die leichte Wanderung von Stefan Kattari, Dipl. Biologe und Gebietsbetreuer vom Ökomodell Achental. War wieder wirklich ein sehr lehrreicher Vormittag mit dem Stefan. Mit seiner lockeren Art schafft er es immer wieder, sein breites Spektrum an Fachwissen und die Vielfalt der heimischen Botanik den interessierten Teilnehmern näher zu bringen. Besonders oft sind wir neben dem Weg auf die „Zweiblatt Orchidee“ gestoßen. Bei genauerem hinsehen fällt diese Gattung von Orchideen neben dem Fuchsknabenkraut besonders auf.

Saftige Blumenwiesen, Orchideen und Wildkräuter

Doch nicht nur die große Anzahl an oft versteckt blühenden Orchideen sind uns aufgefallen. Auch der Artenreichtum an bunten Frühlingsblühern auf den saftig grünen Wiesen prägt das Landschaftsbild der Wiesen im Tal. Bei unserem Streifzug durch die Auwälder wurden aber nicht nur optische Reize gesetzt. An vielen Stellen duftete es ganz intensiv und sehr aromatisch nach frischem „Knoblauch“. Dieser Duft kommt von den abgeblühten Pflanzen des Bärlauchs.

Außerdem waren auch noch so einige schon bereits abgeblühte Exemplare des „Waldvögeleins“ zu sehen.

Orchideen, ZweiblattBesonders Interessant waren die Ausführungen der ökologischen Zusammenhänge, über Pflanzengesellschaften und bewusster Steuerung der „Mahd-Intervalle“ zur Erhalt der Pflanzenvielfalt.

 

 

 

 

 

 

Mein TIPP für Gäste aber auch „Einheimische“:

Meldet euch einfach mal zu einer der verschiedenen Touren an, die Termine und das Thema bekommt Ihr bei der jeweiligen Tourist-Info.

Viel Spass dabei

Gruss Thomas

 

Auf meinem Google+-Profil gibt`s  noch ein paar mehr Fotos: https://plus.google.com/+ThomasHeim999/posts


Kommentare geschlossen

© 2017: Casa Shania  Impressum  Datenschutz